blog
Unser Blog
  • Wallerf_Ger_1_444x589
  • Wallerf_Ger_2_444x589
  • Wallerf_Ger_3_444x589
  • Wallerf_Ger_4_444x589
  • Wallerf_Ger_5_444x589
  • Wallerf_Ger_6_444x589
  • Wallerf_Ger_7_444x589

Ergotherapie

Im Vordergrund der ergotherapeutischen Behandlung steht das Bestreben, in allen Bereichen des täglichen Lebens eine größtmögliche Selbstständigkeit zu erreichen. Dabei dient der Einsatz von Materialien, Werkzeugen und auch Spielen als Motivation, die beabsichtigten Bewegungs- und Handlungsmuster in alltagsnahen Aktivitäten nachzuvollziehen.
Je nach Erfordernis werden die Patienten einzeln oder in Gruppen behandelt.

===

Die Ergotherapie beinhaltet:
Training der motorischen und sensorischen Fähigkeiten

 

  • Gleichgewicht
  • Grob- und Feinmotorik
  • Koordination von Bewegungsabläufen
  • Sensibilität

===

Training bei neuropsychologischen Störungen

 

  • Apraxie
  • räumliche, zeitliche und örtliche Orientierungsstörungen
  • Aufmerksamkeits-, Merkfähigkeits- und Konzentrationsstörungen

===

Förderung der Selbstständigkeit im lebenspraktischen Bereich

 

  • Körperpflege, An- und Auskleiden
  • Einnahme von Mahlzeiten
  • Zubereitung von Mahlzeiten
  • Hausarbeit

===

Erprobung und Anpassung notwendiger Hilfsmittel

 

  • Rollstühle
  • Hilfsmittel für Körperpflege und Ankleiden
  • Alltagshilfen

===

Angehörigenberatung und -anleitung

 

  • in der Klinik
  • wenn notwendig, durch einen Hausbesuch

===

Aktivierende Therapie

 

  • Gruppengymnastik
  • kreative Tätigkeiten (Basteln, Handwerk)
  • kognitives Training (Förderung der geistigen Vitalität)