blog
Unser Blog
  • Wallerf_KH_1_444x589
  • Wallerf_KH_2_444x589
  • Wallerf_KH_3_444x589
  • Wallerf_KH_4_444x589
  • Wallerf_KH_5_444x589
  • Wallerf_KH_6_444x589
  • Wallerf_KH_7_444x589
  • Wallerf_KH_8_444x589
  • Wallerf_KH_9_444x589
  • Wallerf_KH_16_444x589
  • Wallerf_KH_15_444x589
  • Wallerf_KH_14_444x589
  • Wallerf_KH_13_444x589
  • Wallerf_KH_12_444x589
  • Wallerf_KH_11_444x589
  • Wallerf_KH_10_444x589

Eltern- und Familienarbeit

Da die Rückführung in die Familie zu einem wichtigen Ziel heutiger Heimerziehung zählt, hat dies weitreichende Konsequenzen für die pädagogische Arbeit. Unsere Elternarbeit konzentriert sich darauf, die Mütter und Väter stärker in die Erziehungsbelange einzubeziehen und in die Aktivitäten der Einrichtungen zu integrieren.

===

Unter anderem beinhaltet unsere Elternarbeit:

===

Kontaktpflege
Bei der Kontaktpflege versuchen wir, die Eltern in den Heimalltag mit einzubeziehen. Dies kann durch persönliche Karten, Briefe und Telefongespräche alltäglichen Inhalts geschehen oder durch Elternbesuche in der Einrichtung. Auch informelle Kontakte in Hol- und Bringsituationen sowie Tür-und-Angel-Gespräche gehören zu dieser Maßnahme dazu.

===

Elternarbeit
Die Elternarbeit beinhaltet die intensive Förderung und Unterstützung der Eltern-Kind-Kontakte durch geplante Einbeziehung der Eltern bei Entscheidungsfragen. Wir helfen Eltern dabei, Kontakte zu Einrichtungen zu knüpfen, und führen außerdem regelmäßige Elterngespräche sowohl in unserer Einrichtung als auch im häuslichen Umfeld durch.

===

Elternberatung
Wesentlicher Bestandteil der Elternberatung ist das Stärken von Ressourcen, aber auch das Erkennen und die Aufarbeitung von Defiziten im Elternhaus oder im Bezugsmilieu gehören dazu. Ziel der gezielten systemischen Arbeit mit den Eltern bzw. Bezugspersonen, selbstverständlich unter Einbeziehung des jungen Menschen, ist die Rückführung des Kindes in die Familie.

===

Ist der junge Mensch in die Familie zurückgekehrt, werden Nachbetreuung, Beratung und Begleitung der gesamten Familie von uns ambulant, also im Haushalt der Familie, durchgeführt. Da während des stationären Aufenthalts bereits eine Beziehung zu Kind und Eltern aufgebaut und gepflegt wurde, fällt die partnerschaftliche Zusammenarbeit nach einer Rückführung in der Regel leicht. Die Eltern haben unsere Elternarbeit und Elternberatung schon erlebt und besitzen im günstigsten Falle auch den Willen, weiter mitzuarbeiten. Ein wesentliches Ziel der Nachbetreuung ist die Vermittlung sozialer und erzieherischer Kompetenzen, die es ermöglichen, dem Alltag gerecht zu werden. Wichtiger Bestandteil der Arbeit ist dabei die Nutzung von sozialräumlichen Ressourcen mit dem Ziel, das Kind in das Umfeld der Familie zu integrieren. Die entsprechende Vorarbeit wurde bereits in der Rückführungsphase geleistet, beim Wechsel wird die so geschaffene Basis noch weiter ausgebaut.