Unter »Akutgeriatrie« verstehen wir die Direktaufnahme nach Einweisung durch den Hausarzt. Die Versichertenkarte der Krankenkasse sollte in diesem Fall mitgebracht werden.

Indikationen für eine akutgeriatrische Aufnahme sind:

  • Durchblutungsstörungen des Gehirns, Schwindelsymptome, Exsikkose (Austrocknung), chronische arterielle und venöse Durchblutungsstörungen, Herzschwäche und Hypertonie
  • Stoffwechselerkrankungen im Alter, wie Diabetes mellitus und Schilddrüsenfunktionsstörungen
  • Infekte im Alter, wie Lungenentzündungen, schwere Bronchitis, Harnwegsinfekte
  • Rheumatische Erkrankungen, aktivierte Arthrose und Osteoporose
  • Neurologische Erkrankungen, wie z.B. Parkinson-Syndrom, akute Verwirrtheitszustände
  • Demenzabklärung
  • andere Erkrankungen, die unbehandelt zu Hause zu Immobilität und Pflegebedürftigkeit führen.